Wahlpflichtfächer

 

Mit dem 6. Schuljahr beginnt der Unterricht in einem neuen Fach, dem Wahlpflichtbereich. Aus vier Bereichen wählen die Schülerinnen und Schüler derzeit an der Mont-Cenis-Gesamtschule zu Beginn des zweiten Halbjahres im fünften Jahrgang in Absprache mit den Eltern und der Schule einen Bereich aus. Dies kann sein:

Die zweite Fremdsprache – in der Regel Französisch, oder

Naturwissenschaften – umfasst Anteile der Fächer Biologie, Physik und Chemie, oder

Arbeitslehre – umfasst die Fächer Technik, Wirtschaftslehre und Haushaltslehre, oder

Darstellen und Gestalten (DaGe) – umfasst Anteile der Fächer Musik, Kunst, Theater, Deutsch und Tanz.

Die Wahl sollte gründlich überlegt sein, da sie für die kommenden fünf Jahre, das heißt bis zum Ende der zehnten Klasse, gültig ist. Der Wahlpflichtbereich ist versetzungswirksam und nimmt den Stellenwert eines Hauptfachs ein. Deshalb werden  die Schülerinnen und Schüler und die Eltern vor der Entscheidung von der Schule beraten und sie erhalten von der jeweiligen Beratungslehrkraft, in Absprache mit den Fach- und Klassenlehrkräften, eine Empfehlung.

Das WP-Fach wird zwei- bis dreistündig pro Woche unterrichtet.