Drucken

pic 1 1 025 01vGymnasiale Oberstufe

Gedenkstättenfahrt nach Weimar 2020

An unserer Fahrt nahmen in diesem Jahr 16 Schülerinnen und Schüler unserer Q1 (Jg. 12) teil. Begleitet wurden sie von Frau Spieker, Herrn Sellhoff und dem Teamer unseres Bildungspartners IBB Dortmund, Fabian Karstens.

pic 1 1 025 02w

Das Programm „Spurensuche Nationalsozialismus“ ermöglichte den Schülerinnen und Schülern mit dem Besuch der Gedenkstätte Buchenwald, des Gauforums und des Gestapokellers die Auseinandersetzung mit den Überresten des Nationalsozialismus in Weimar. Auf dieser Grundlage recherchierten und erarbeiteten sie eigene Projekte zu den Themen „Kinder im KZ“, „Zwangsarbeit im KZ“, „Psychologische Manipulation im KZ“, „Frauen im NS am Beispiel Ilse Kochs“ und „Rechtsextremismus heute“.

pic 1 1 025 03wUnser fünftägiger Aufenthalt in der Stadt umfasste außerdem einen Rundgang durch das UNESCO-Weltkulturerbe Altstadt Weimar, bei dem die Schüler und Schülerinnen, fachkundig von Stadtguides geführt, das Wohnhaus Goethes in der Innenstadt und sein Gartenhaus im Ilmpark und somit wichtige Denkmäler der Weimarer Klassik kennenlernten. Sie besichtigten zusätzlich die Anna-Amalia-Bibliothek, die, nachdem sie 2004 in Flammen aufgegangen war, wieder restauriert und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wurde.

pic 1 1 025 04wIn diesem Jahr waren die Rundgänge in der Stadt und in der Gedenkstätte bei milden Temperaturen um 12 Grad sonnig und angenehm. Am Ende der gelungenen Woche in Thüringen feierten unsere Schülerinnen und Schüler noch eine Abschlussparty in der hauseigenen Disco der Europäischen Jugendbegegnungs- und Jugendbildungsstätte in Weimar, die in jeder Hinsicht sehr gut und modern ausgestattet ist und die in attraktiver Nähe des Ilmparks und des Stadtschlosses liegt.

Nach fünf intensiven Tagen zogen die Jugendlichen abschließend persönliche Resümees aus ihren Erfahrungen, die sie in einer Collage zusammenstellten: in der Mehrheit betonten sie die Allgemeingültigkeit und Unteilbarkeit der Menschenrechte (Foto). Die Zeit in Weimar hat allen – Jugendlichen und Begleitenden – sehr gut gefallen und der Wunsch, auch im nächsten Jahr wieder dabei zu sein, spricht für sich. Der Anmeldezeitraum für die nächste Fahrt beginnt im Sommer 2020.

pic 1 1 025 05w