Stiftung Mercator

 

„Die Stiftung Mercator ist eine gemeinnützige, private deutsche Stiftung, die nach dem Mathematiker und Kartographen Gerhard Mercator, der im 16. Jahrhundert lebte, benannt ist. Die Stiftung wurde 1996 von der Handelsfamilie Schmidt-Ruthenbeck aus Duisburg , die Anteile am METRO-Konzern hält, gegründet. Die Stiftung Mercator unterstützt Projekte, die im Sinne Gerhard Mercators Toleranz und aktiven Wissensaustausch zwischen Menschen mit unterschiedlichem nationalen, kulturellen und sozialen Hintergrund fördern“ (Quelle: Wikipedia).

Gemeinsam mit der Landesregierung NRW und der RAG-Stiftung unterstützt die Stiftung Mercator das Projekt  „Lebenswelten aktiv gestalten“ an insgesamt 18 Schulen in 12 Städten des Ruhrgebietes. Ziel dieses Projektes ist es, durch eine Reihe von vielfältigen Unterstützungsangeboten eine möglichst individualisierte Förderung von Kindern und Jugendlichen zu ermöglichen, damit sie lernen, ihr späteres Leben eigenständig gestalten und autonom führen zu können. Wir freuen uns deshalb sehr, dass wir als eine von drei Schulen in Herne seit dem Schuljahr 2017/18 an der Projektumsetzung teilnehmen dürfen, die durch verschiedene Träger vor Ort realisiert wird. So wird unsere Schule von dem ‚Bildungszentrum des Handels‘ und der ‚Gesellschaft freie Sozialarbeit e.V.‘ begleitet. Diese stellen Teamer zur Verfügung, die den jungen Menschen dabei helfen, sich ihrer Stärken und Fähigkeiten bewusst zu werden und Kompetenzen zu schulen, die besonders für Ausbildung, Berufssuche und Berufsleben wichtig sind.