Drucken

Sonderpädagogische Förderung an der Mont-Cenis-Gesamtschule

 

An der MCG arbeiten im Bereich der sonderpädagogischen Förderung zur Zeit zwei Sonderpädagoginnen und eine Lehrerin, die ab diesem Schuljahr zusätzlich die Ausbildung zur Sonderpädagogin absolviert. Diese betreuen in den Jahrgängen 5 – 10 Schülerinnen und Schüler mit den Förderschwerpunkten „Lernen“, „ESE“ und „Sprache“. Die Lernenden mit sonderpädagogischen Förderbedarf werden in Regelschulklassen unterrichtet, so dass sie Teil einer Klassengemeinschaft sind. Gemeinsam wird gelernt und gelacht, werden Projekte durchgeführt, Klassenausflüge unternommen und Feste gefeiert. Die sonderpädagogische Unterstützung findet in Teamteaching und Kleingruppenförderung statt. Binnendifferenzierter Unterricht und individuelle Förderung wird an der MCG in allen Klassen groß geschrieben.

Ein Konzept der Individuellen Förderung und Forderung ist das „UFO“.

„UFO“ steht für „Unterstützen, Fordern und Fördern und Orientieren“ und wird aktuell im 5. und 6. Jahrgang durchgeführt. Es gibt jeweils ein „UFO“ für die Hauptfächer Mathe, Deutsch und Englisch, in dem jeweils zehn bis zwölf Lernende pro Jahrgang die Möglichkeit haben, Unterrichtsstoff zu vertiefen, aufzuholen und ganz individuell an bestimmten Unterrichtsinhalten zu arbeiten. Dabei werden sie von einer sonderpädagogischen Lehrkraft unterstützt und begleitet. Dieses Konzept bietet die Möglichkeit, sowohl Lernende mit sonderpädagogischem Förderbedarf kontinuierlich zu fördern als auch schwächere Kinder und Jugendliche in Lernkrisen zeitlich begrenzt zu unterstützen und sie in ihrem eigenverantwortlichen Lernen zu stärken.