Skiwoche

 

Jährlich begibt sich fast der gesamte achte Jahrgang und interessierte 11er-Schülerinnen und Schüler der Mont-Cenis-Gesamtschule in der Woche vor den Halbjahreszeugnissen zum Ski-Fahren nach Sedrun in die Schweiz. Freitags abends heißt es für die ca. 140 Schülerinnen und Schüler und zwanzig Betreuer: Koffer in die Busse verstauen und am Samstag Morgen kommen wir, nach einer Nachtfahrt, in Sedrun an. Direkt am Ortseingang erwartet uns in unserem Jugend-Hotel „Alpina“ ein Frühstück, welches nach der beschwerlichen Anreise besonders gut schmeckt. Dies steigert unsere Laune und vertreibt die aufkommende Müdigkeit, zumal wir von der immer bestens gelaunten Hotel-Chefin, Claudia Vogli-Schmidt, mal wieder herzlich begrüßt wurden. Danach warten acht herrliche Tage im Schnee in einer wunderbaren hochalpinen Landschaft auf uns. Wir sind eine der wenigen Schulen in NRW, welche das komplette Programm der Skisportarten, also Ski-Alpin, Snowboard und Ski-Langlauf, anbietet. Betreut werden die Schülerinnen und Schüler in dieser Zeit von Sport-Lehrkräften der MCG. Diese werden unterstützt von zahlreichen jungen externen Skilehrern aus Herne, welche allesamt eine entsprechende Ausbildung abgeschlossen haben. Neben der Praxis werden abends auch im Theorie-Unterricht die jeweiligen technischen Probleme in den Skigruppen besprochen und die Sicherheitsregeln gepaukt. Aber auch Angebote wie Eislaufen, Biathlon, Schlitten-Fahren und im Haus Tischtennis, Kickern, Dart, Kino, Gesellschaftsspiele, Waffeln backen und Wii-Sportspiele lassen abseits der Skiausbildung keine Langeweile aufkommen. Ein weiterer Höhepunkt ist der Ausflug mit der Gotthard-Bahn über den …. Pass durch die tief verschneite Bergwelt nach Andermatt. Dort geht es dann mit der Kabinenbahn auf den fast 3000 m hohen Germstock, auf dem wir einen herrlichen Ausblick über die schweizer Bergwelt genießen dürfen. Etwas müde, aber glücklich über die vielen einmaligen Erfahrungen und Erlebnisse kehrt die Truppe samstags abends nach Herne zurück.

 

Reitwoche

 

Seit vielen Jahren fahren Schülerinnen und Schüler des achten und elften Jahrgangs im Rahmen der Sportwoche zum Reiten. Es stehen uns auf dem Reiterhof Vox im Tecklenburger Land, der vielen Schülerinnen aus der ‚WENDY‘ bekannt ist, ca. vierzig Pferde und Ponys für unseren Reitunterricht zur Verfügung, so dass schnell für jede(n) das passende Pferd gefunden ist. Wir sind in 4-6-Bett-Zimmern mit eigenem Badezimmer untergebracht, die Verpflegung ist gut, auf besondere Essenswünsche von Moslems, Vegetariern und Veganern wird Rücksicht genommen. Der Reitunterricht wird in zwei Gruppen durchgeführt, es stehen dafür zwei Reithallen zur Verfügung, darüber hinaus sind auch Ausritte in die schöne Umgebung Teil des Programms. Neben der Pferdepflege gehört auch die Mithilfe beim Satteln und Trensen zu unseren Aufgaben, dies baut Ängste ab und lässt die Pferde schnell zu tierischen Freunden werden. Abends werden u.a. Lagerfeuer mit Stockbrot-Grillen, Reiterspiele, Voltigieren, ine Nachtwanderung und eine Planwagen­fahrt angeboten. Besonders das Voltigieren, also das Turnen auf dem Pferd, macht allen immer viel Spaß, schließlich hat man nicht so oft Gelegenheit, mal auf einem Pferd zu stehen – und das auch noch, während es Schritt geht.