Klassenfahrt in der Jahrgangsstufe sechs

 

Klassenfahrten bieten sich traditionell an, um an einem unbekannten, interessanten Ort soziales Lernen im Rahmen der Klassengemeinschaft zu fördern und den Kindern und Jugendlichen Erlebnisse und Erfahrungen zu vermitteln, an die sie oftmals ihr ganzes Leben lang denken werden. Dies gilt besonders für die erste Fahrt der sechsten Klassen unserer Schule, welche immer entweder an drei oder an fünf Tagen, während der Projektwoche in der Woche vor den Herbstferien durchgeführt wird. Natürlich kann jede Klasse, in Absprache mit den Kindern, ihren Eltern und den jeweiligen Klassenlehrern und Klassenlehrerinnen den Ort und das Programm eigenständig festlegen. Bewährt hat sich mittlerweile das Konzept der sportorientierten Klassenfahrt, welche von zwei Veranstaltern in verschiedenen Orten im Harz angeboten wird. Die Klassen verbringen ihre Zeit unter Anleitung von speziell geschulten Erlebnispädagogen mit altersgemäßen, motivierenden Outddor-Aktivitäten „an der frischen Luft“.

Je nach örtlicher Begebenheit bewältigen sie hierbei einen Hochseilklettergarten im Wald, von dem aus sie mittels einer Seilrutsche über einen kleinen See hinweg schweben können. Liegt die jeweilige Location an einem größeren See, werden geführte Kanu- oder Floßtouren angeboten, wobei bei Letzteren die Transportmittel selbst zusammengebaut werden müssen. Mountainbike-Touren durch die Mittelgebirgslandschaft und GPS- oder kartengeleitete Wanderungen bereichern zusätzlich das Programm und gruppendynamische, teamorientierte und körperbetonte Spiele sorgen für einen gestärkten Zusammenhalt in der Klasse, welcher sich auch positiv auf den Unterricht danach auswirkt.