Abschlussfahrt der 13 zum Gardasee

 

Innerhalb des vielfältigen Fahrtenprogramms in der Oberstufe der Mont-Cenis-Gesamtschule stellt die Abschlussfahrt im 13. Jahrgang den Höhepunkt dar. Im Gegensatz zu den anderen Fahrten nimmt an der Abschlussfahrt der komplette Jahrgang teil. Die Fahrt findet jedes Jahr in der letzten Woche vor den Herbstferien statt und geht seit einigen Jahren in ein Freizeitcamp an den Gardasee. Dort wohnen die Schülerinnen und Schüler bei Vollverpflegung in Mobile-Homes direkt am See. Begleitet werden sie von ihrer Beratungslehrerin oder ihrem Beratungslehrer sowie ein oder zwei anderen Lehrern aus ihrem Jahrgang. Diese Fahrt schweißt nach über zwei gemeinsamen Jahren in der Oberstufe den Jahrgang noch einmal fester zusammen und lässt so ein Gemeinschaftsgefühl entstehen, welches gerade kurz vor dem Abitur wichtig ist. Diese Fahrt bietet über den Ausflügen nach Verona oder Venedig hinausgehend Gelegenheit für weitere gemeinsame Aktivitäten vor Ort. So steht das Miteinander völlig im Vordergrund. Es ergeben sich auch aber viele Möglichkeiten, sich einfach kennen zu lernen. Damit schließt sich die Abschlussfahrt an das Konzept der Oberstufe der Mont-Cenis-Gesamtschule an, in dem es neben den unterrichtlichen Belangen um das soziale Miteinander geht.