Langzeitpraktikum

 

Das Langzeitpraktikum (an unserer Schule „Ich-pack-das-Klasse) ergänzt die schulische Berufsorientierung im Rahmen des Landesvorhabens „KAoA“ (kein Abschluss ohne Anschluss). Es bietet Schülerinnen und Schüler im 9. Schuljahr oder 10. Schulbesuchsjahr, die ohne Abschlussperspektive die Schule verlassen müssten die Möglichkeit, einen qualifizieren Hauptschulabschluss nach Klasse 9 (HA9) zu erreichen. Das Ziel dieser Lerngruppe ist es neben dem HA9, die Versetzung in die Klasse 10, den Wechsel zum Berufskolleg oder bei Bewährung, evtl. bei der Praktikumsstelle die Übernahme für eine Ausbildung.

Dabei nehmen die Schülerinnen und Schüler freiwillig an einem Langzeitpraktikum teil, welches einen Tag in der Woche in einem Ausbildungsbetrieb stattfindet. Die restlichen vier Werktagen werden sie in der Schule nach einem speziell entwickelten Förderkonzept unterrichtet.

Beispiel für einen möglichen Stundenplan:

 

 

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag

1. Stunde

Deutsch

Deutsch

Langzeitpraktikum

Kompetenztraining

Gesellschaftslehre

2. Stunde

Mathematik

Deutsch

Langzeitpraktikum

Kompetenztraining

Gesellschaftslehre

3. Stunde

Englisch

Wirtschaft

Langzeitpraktikum

Sozialtraining

Deutsch

4. Stunde

Gesellschaftslehre

Mathematik

Langzeitpraktikum

Sozialtraining

Mathematik

5. Stunde

Naturwissenschaft

Mathematik

Langzeitpraktikum

Sport

Religion

6. Stunde

Naturwissenschaft

Englisch

Langzeitpraktikum

Sport

Kunst

7. Stunde

Offenes Angebot

 

Langzeitpraktikum

   

8. Stunde

WP-Technik

Langzeitpraktikum

9. Stunde

WP-Technik

Langzeitpraktikum

 

Dabei wird von Seiten der Schule, aber auch des Betriebs, Pünktlichkeit, regelmäßige Anwesenheit, Zuverlässigkeit, Leistungsbereitschaft, Höflichkeit und gegenseitige Rücksichtnahme sowie Ordnung und Sorgfalt bei der Erledigung gestellter Aufgaben erwartet. Die Vorteile dieser Klasse sind unter anderem:

  • kleine Lerngruppe bis maximal 12 Schülerinnen und Schüler.
  • Differenzierung des Lehrinhaltes durch verschiedene Methoden.
  • ein dreiwöchiges Praktikum in Klasse 9 im gleichen Betrieb wie das Eintagespraktikum sowie ein Praktikum in der Projektwoche.
  • neben dem Klassenlehrer werden maximal drei bis vier Fachlehrer unterrichten.
  • enge Betreuung durch den Klassenlehrer und der Sozialarbeiter.